Ultraviolett-Germizidstrahlung (UV-C)

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Ultraviolette Strahlen sind ein Teil des Lichts im weiteren Sinne (elektromagnetische Wellen), das in drei Hauptwellenlängenbänder unterteilt ist (gemessen in Nanometern; nm):

  • Ultraviolette Strahlen (UV) 100-400 nm
  • Sichtbare Strahlen (UV) 400-700 nm
  • Infrarotstrahlen (UV) 700-800.000 nm

UV-Strahlen sind unsichtbar und werden wiederum in drei Banden eingeteilt:

  • UV-A (315-400 nm) mit Bräunungseigenschaften;
  • UV-B (280-315 nm) mit therapeutischen Eigenschaften und Vitamin „D“-Synthese;
  • UV-C (100-280 nm) mit keimtötenden Eigenschaften.

Insbesondere haben UV-C-Strahlen eine starke keimtötende Wirkung und sind bei einer Wellenlänge von 253,7 nm am effektivsten. UV-Strahlen sind z.B. auch im Sonnenlicht enthalten und die wohltuende keimtötende Wirkung des Sonnenlichts ist seit der Antike bekannt. UV-Strahlung sollte nicht mit ionisierender Strahlung (Röntgen- und Gammastrahlen mit Wellenlängen unter 10 nm) verwechselt werden, die stattdessen die atomare Struktur der Materie verändern.

Die keimtötende Wirkung der UV-C-Strahlung erstreckt sich auf Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Schimmelpilze und Milben; sie ist hauptsächlich auf die zerstörerische Wirkung der UV-C-Strahlung auf ihre DNA zurückzuführen; tatsächlich schädigen UV-C-Strahlen ihren Fortpflanzungsapparat und verhindern ihre Vermehrung.

KEIMTÖTENDE LAMPEN

Die keimtötenden LIGHT PROGRESS-Röhren bestehen aus (reinem Quarz), das für UV-C-Strahlung transparent ist, da das klassische Glas, das für den Bau von Leuchtstofflampen verwendet wird, keine Strahlung mit einer Wellenlänge unter 350 nm zulässt.
In das Innere werden Quecksilberdämpfe eingeleitet, die unter elektrischer Entladung Strahlung abgeben, deren spektrale Verteilung in der Abbildung dargestellt ist. 90% der emittierten Energie liegt auf einer Wellenlänge von 253,7 nm, dem Wert, bei dem das Quecksilberatom in Resonanz gerät; diese Frequenz ist genau die mit der höchsten keimtötenden Wirkung.

VORTEILE

Ein wichtiger Vorteil dieses physikalischen Desinfektionsverfahrens ist, dass Bakterien, Viren, Pilzsporen, Schimmelpilze und Milben empfindlich auf UV-C-Strahlung reagieren.
Mikroben können keine UV-Beständigkeit erwerben, wie es bei chemischen Desinfektionsmitteln der Fall ist.
UV-Strahlen sind ökologisch. Bei Verwendung chemischer Desinfektionsmittel ist die Umweltbelastung unvermeidlich. Es besteht auch die Gefahr schwerwiegender Risiken, die durch direktes Einatmen der Dämpfe oder durch Verschlucken von Lebensmitteln entstehen können, die durch den möglichen Kontakt mit denselben chemischen Desinfektionsmitteln verschmutzt wurden.
Durch den Einsatz von LIGHT PROGRESS Geräten sind die Betriebskosten gering; man kann sogar sagen, dass ein UV-C „LIGHT PROGRESS“-System bis auf den normalen Lampenwechsel wartungsfrei ist. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist als ausgezeichnet zu bezeichnen; die Leuchten sind leistungsstark und von beträchtlicher Dauer. Aus diesem Grund ist die Abtötung von Keimen durch UV-Strahlen, im Vergleich (oder in Wechselwirkung) mit anderen Systemen, kostengünstig und wirkungsvoll.

Wollen Sie mehr erfahren? Lesen Sie unsere FAQs!